TuWaS! mitmachen
Rheinland

Voraussetzungen

TuWaS! Schule werden im Rheinland

Grundsätzlich kann jede Grundschule und jede allgemeinbildende weiterführende Schule in der Projektregion TuWaS! Schule werden.
Da TuWaS! im Rheinland eine wirtschaftsgeförderte Initiative ist, benötigen Schulen einen Förderer aus der Wirtschaft, der ihnen die Teilnahme mit einer Spende in Höhe von 2.000€ je Schuljahr ermöglicht. Bei der Suche nach einer Förderpartnerschaft unterstützen wir Schulen gerne.

Schritt für Schritt

Nach schulinterner Abstimmung können sich Schulen formlos per Mail für eine Teilnahme bewerben. Nach einer Vorstellung des Projekts in der Lehrerkonferenz und einem positiven Votum zu den Voraussetzungen zur Teilnahme kann die Suche nach einer Förderpartnerschaft beginnen.

Voraussetzung für die Teilnahme an TuWaS! Rheinland:

Eine Schule muss alle Kriterien erfüllen, um eine TuWaS!-Schule zu werden.

  • Positives Votum der Lehrerkonferenz.
  • 2 Lehrkräfte pro Schule wirken als TuWaS! Beauftragte für die schulinterne Koordination.
  • Teilnahme der Lehrkräfte an ganztägigen TuWaS!-Fortbildungen (einmal pro Thema).
  • Die Eltern werden über TuWaS! und die Förderpartnerschaft informiert.
  • Förderpartnerschaft vorhanden.
  • Teilnahme an den jährlichen Netzwerktreffen im Rheinland.
  • Die Schule unterstützt die Evaluation durch z.B.:
    • Teilnahme an Umfragen und Interviews
    • Erlaubnis zum Unterrichtsbesuch
    • Rückmeldungen (Erfahrungsberichte, Lernposter, Laborjournale etc.)

Ablauf

Wann passiert Was? Der Ablauf kurz erklärt

Experimentiereinheiten

Schulen im Projekt TuWaS! Rheinland können je Halbjahr 4 Experimentiereinheiten ausleihen (im ersten Halbjahr 2). Die Bestellung erfolgt zum Ende des vorherigen Halbjahres unkompliziert über ein Online-Bestellsystem. Zu Beginn des Halbjahres werden die bestellten Experimentiereinheiten ausgeliefert und verbleiben bis zur Abholung zum Ende des Halbjahres an der Schule. Liefer- und Abholtermine werden frühzeitig mitgeteilt. Zwischen den Halbjahren besteht die Möglichkeit, Experimentiereinheiten zu verlängern.

Fortbildungen

Zu Beginn jedes Schuljahres werden Fortbildungen zu allen TuWaS! Experimentiereinheiten im Rheinland angeboten. Zu Beginn des zweiten Halbjahres werden zudem Fortbildungen zu allen Experimentiereinheiten für Grundschulen (1-4) angeboten. Je nach Möglichkeiten finden die Fortbildungen online oder als eintägige Präsenzveranstaltung statt. Die kostenlosen Fortbildungen sind mit jeweils 4 Doppelstunden angesetzt. Bevor Einheiten im Unterricht eingesetzt werden, ist die Teilnahme an einer Fortbildung obligatorisch.

Qualitätsmanagement

Gemeinsam mit TuWaS! Berlin haben wir ein „Zwei-Wege-Qualitätsmanagement“ etabliert. Rückmeldungen aus Schulen zu Experimentiereinheiten werden regelmäßig erfasst und ausgetauscht. Jährlich stattfindende Schulbesuche durch die FU Berlin bieten ergänzend eine niedrigschwellige fachliche Austausch-Plattform.

Im Rahmen der halbjährlichen Wartungen in unserem Materialzentrum werden alle Kisten regelmäßig komplett überprüft und ergänzt. So wird die Qualität der Unterrichtsmaterialien fortwährend gewährleistet.